Gerollt und bitte nicht geschüttelt

Heute darf auch mal die große Pfanne mitmachen- nicht das sie noch denkt, ich hätte sie nicht lieb.

Aber erstmal die Zutaten

Der Teig:

2 Eier

2 EL Joghurt

Geraspelte und ausgedrückte Zucchini

Geraspelter Käse

3 EL Milchschaum (nicht im Bild)

1 Scoop neutrales Proteinpulver oder Vollkornmehl

Das alles verrühren

Den Teig in eine leicht gefettete Pfanne geben (hier mit Olivenöl)

Und so lange bei mittlerer Hitze backen,bis er sich in der Pfanne bewegen lässt und oben trocken ist.

Dann sachte wenden

Die Aubergine – der Star der Woche- würfeln und mit den Pilze leicht anbraten

Die Hacksauce

Das Putenhackfleisch (hatte ich ja schon vorbereitet) mit der gewürfelten Tomate und den Pepperoni und 1 EL Tomatenmark mischen.

Auf den gewendeten Pfannekuche geben. Am besten nur auf eine Hälfte. Das erleichtert das Aufrollen später.

Dann die angebratenen Aubergine – und Pilz Würfel

Nun kann alles aufgerollt werden.

Allerdings war es bei mir heute so, dass zu diesem Zeitpunkt mein Herzensmann anrief und das Abendessen verschoben werden musste.

Also hab ich den Pfannekuchen abkühlen lassen und dann gerollt.

Was beim Aufrollen daneben fiel, kam dann mit ein paar Stücken Feta oben drauf

Als es dann doch Zeit was Abend zu Essen,habe ich den Pfannekuchen eben schnell in der Mikrowelle heiß gemacht. Und auf etwas Ruccola gebettet.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s