Sie ist da…

31 cm und 1506 g, gesunder Teint und scheinbar glücklich und friedlich.

Und ich steh davor und weiß nicht was ich damit anfangen soll.

ICH WEIß ES EINFACH NICHT!

In den letzten Wochen hab ich euch ja mit Variationen an Zucchini zugeworfen. Mein Magen hat brav mitgemacht. (Meine Familie hingegen streikt)

Also.

Ich werde die „Salami“ Taktik anwenden.

Zuerst machen wir einen Kuchen. Kuchen zuerst ist immer gut.

Allerdings ist dieses Rezept ein „so ungefähr“ Rezept.

Ich hab gemischt, was so da war.

Die Zutaten (mit ungefähren Mengenangaben)

2 Eier (getrennt)

1/4 meiner Monster-Zucchini (fein gerieben und nur sachte ausgedrückt)

50 g gemahlene Mandeln

3 EL braunes Mandelmehl

2 EL Bronxe

3 EL Xucker

2 EL Vanilleproteinpulver

1/2 Tüte Backpulver

2 EL Backkakao

3 EL Quark

1 TL Guarkernmehl

Die Eier trennen, das Eiweiß steif schlagen

Eigelb, Quark, Xucker und Bronxe verquirlen.

Mandeln, Mandelmehl,Kakao, Backpulver und Guarkernmehl mischen

Beide Mischung verrühren.

Gerieben Zucchini dazu und zum Schluss den Eischnee unterheben.

Den Teig bei 160 Grad für 40 Minuten /Umluft backen.

Abkühlen lassen.

Etwas Schokolade schmelzen und kreativ auf dem Kuchen verteilen. Gerne noch mit gehobelten Mandeln bestreuen.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s