Weil es im Sommer auch mal Regen gibt

Leider ein bisschen viel, aber dann mach ich eben Pralinen. Oder Kekse

Prakse…ja es sind Prakse. Oder Pralinen Cookies…Prakies… ich glaub ich nenne sie Summer- Coffee-Prakies

Ohne Zucker und ohne Mehl, dafür mit Kokos und Mandel und- schaut selbst

Hier ein Schnellüberblick

1 Ei

50 g Proteinpulver hier Banane, aber Vanille geht auch

50 g fein geriebene und gut ausgedrückte Zucchini, wer es joch aaftiger habem will nimmt mehr Zucchini

20 g Kaffeebohnen – hier von http://www.moccafair.de

100 g Kokosjoghurt (von Provamel)

1 TL Guarkernmehl

1 TL Backpulver

1-2 EL Kakao

75 g Kokosmehl

25 g Kokosraspeln

50 g gemahlene Mandeln

50 g Xucker light

25 g Bronxe 

Zuerst das Ei mit dem Xucker und Bronxe aufschlagen

Es folgen: die Zucchiniraspeln und der Joghurt

Die Trockenen Zutaten mischen

Die Kaffeebohnen entweder hacken oder für ein paar Sekunden in die Kaffeemühle geben. Auf jedem Fall sollten sie nicht zermahlen sein.

Jetzt braucht man bloß noch die trockenen Zutaten in die Ei-Joghurt- Mischung rühren.

Mit zwei Teelöffeln kann man Kleckse auf ein Backblech setzten, oder gibt dan Teig in eine backofentaugliche Cakepopform. Dann bekommen sie eine schöne Halbkugelform

Und wenn man mag:

100 g zuckerfreie Schokolade schmelzen und die Prakse mit ser glattenseite hineintauchen, dann in Kokosraspel oder gemahlene Mandel dippen.

Mit Kokos- das schmeckt nach Sommer

…Urlaub und Strand.
Also Strand vielleicht nicht- Sand ich nämlich nicht drin.

Dafür aber das:

Zucchini

Paprika

Tomate

Pilze

Möhre

Putenbrust

Pepperoni

Frühlingszwiebel

Kokosnussraspeln

Currypulver

Und Kokosmilch

Die jeweiligen Mengen könnt ihr variabel halten. 

Die Frühlingszwiebeln in Kokosöl anbraten

Dann die kleingeschnitte Putenbrust mitbraten

Als erste Gemüse hab ich die Möhren zur Fleisch gegeben

Dann nach ein paar Minuten die Zucchini.

Nun folgen die Tomatenstückchen und die Pepperoni

Alles einmal mischen, dann die in Scheiben geschnittenen Pilze dazugeben.

Nun wird es urlaubig

Die Kokosnussraspeln und dann die Kokosmilch einrühren.

Alles etwas köcheln lassen. Ab und an umrühren

Und das wäre es dann auch schon.

Fehlt noch ein Klecks Kokosjoghurt ( von Provamel) und Guten Hunger

Mein Essen guckt so komisch…

Spiegeleier mit Drumherum

Oben sehen sie: das „Drumherum“

Buntes Gemüse in Kokosöl angebraten.

Und unten sehen sie: Das „Dazwischen“

Tomatenmark, Wasser und 1 EL SambalOlek

Dann

Das eine Ei ist charakterlich etwas aus der Reihe und wollte nicht in der Mitte bleiben. Egal-dann eben nicht!

Weiter im Text:

Deckel drauf und für ein paar Minuten stocken lassen

Finale:

Etwas Käse nach Gusto

Nun hatte ich an dieser Stelle ein Problem:

Wie bekomme ich das Essen aus der Pfanne auf den Teller, ohne ein Massaker anzurichten

Also- vorsichtig…langsam…. und Hopp

Sei mal nicht so FEIGE!

Feigen Marmelade mit Rotwein

Ach, wenn der Sommer sich als Herbst verkleidet, dann bekommt mein Frühstückszopf eben auch den Herbstlook.

Aber noch mal von vorne

750-800 g Feigen (ohne Stiel)

1 TL Anis

1 TL Zimt

125 ml Rotwein

500 g Gelierzucker 2:1

Die Feigen waschen und in grobe Stücke schneiden

Den Gelierzucker und die Gewürze dazu

Fehlt noch der Rotwein

Wer Zeit hat, kann alles – abgedeckt- mal für ein paar Stunden ziehen lassen.

Dann einmal kurz mit dem „Zauberstab“ durchmischen und leicht pürrieren.

Für 3-4 Minuten blubbernd und bei ständigem umrühren köcheln lassen.

Gelierprobe machen, wenn die OK ist, dann die Marmelade in Twist Off Gläser füllen.

Mal wieder was SÜSSES

Wenn doch schon geheiratet wird, die Sonne mit der Braut um die Wette strahlt, muss was Süßes her.

Himbeer-Marmeladen-Mini-Cupcakes

Und das werden nicht wenige.

Soll ja schließlich jeder einen abbekommen.

Man nehme:

300 g Mehl

1 EL Backpulver

100 g Zucker

2 Tütchen Vanillezucker

Etwa 3- 4 EL Himbeermarmelade

100 g gehackte weiße Schokolade

1 Ei

100 ml neutrales Öl

250 -300 ml Buttermilch

Wer mag: 1 handvoll gehackte Mandeln

Für die Deko

Himbeeren

Und 250 g Quark

2 EL FixGelatine

1 Flasche Creme fine 21%

Das Ei, Buttermilch, Öl verrühren.

Zucker und Vanillezucker dazu geben.

Mehl, Backpulver mischen.

Die trockenen Zutaten in die Eimasse vermischen und dann die HimbeerMarmelade einrühren.

Zu letzt die Schokolade und evtl gehackten Mandeln

Alles nochmal vermengen

Dann mit zwei Teelöffeln den Teig in die Mini-Muffin-form geben.

Und bei 175 Grad C ca 20 Minuten backen.

Ja, das werden eine ganze Menge Mini-Muffins

Nach dem Backen, die Muffins komplett auskühlen lassen.

Nun die Creme fine steif schlagen und sowohl den Quark als auch die Gelatine einrühren.

Auch hier kann man noch 1-2 EL Himbeermarmelade dazugeben.

Die Creme nun in einen Spritzbeutel füllen und auf dem Muffins verteilen.

Jeden Muffin mit einer frischen Himbeere und etwas Zuckerdeko/Herzen/Glitzer verschönern.

Schneeweißchen und Paprikarot

…ok…jaaaaaaa

Zucchinigrün und Paprikarot-zufrieden?!?!

Es war einmal…

In einem Königreich, gleich hier um die Ecke, lebte ein Königpaar mit ihren charakterstarken Kindern. Der Prinzessin und dem Prinzen.

Nun trug es sich eines schönen Tages, es war gerade Urlaubszeit und die glückliche und wohlerholte königliche Familie wollte ein gar gesundes Abendessen zu sich nehmen.

„Etwas mit Reis.“ Wünschte sich der König

„Mit Hackfleischund Käse.“ Tönte der Prinz

Die Königin schlug „Gefüllte Paprika mit Tomatensauce und Hack und Reis und Käse“ vor.

„Ok, Aber nur die roten Paprika.“ Versuchte sich die Prinzessen in einem Kompromiss

„Bähhhhh, Paprika!“ Schüttelte sich der Prinz.

Die Königin überlegte…

Es waren zwei rote Paprika und noch einen halbe Monster-Zucchini im Kühlschrank, Hackfleisch, Hühnchenbrust und Käse. Der Reis wäre auch vorhanden.

Also nahm die Königin diese Zutaten

Und machte das daraus:

Und weil der Prinz ja KEINE PAPRIKA MAG!

Die Königin, wollte ungern die Zucchini wegwerfen,also machte sie ihr Abendessen heute im eine grüne Hülle.

Nun hatte die Königin noch ein wenig Brokkoli in ihrem Kühlschrank und dieser sollte ihr als „Reis“ dienen. Er wurde mit etwas körnigen Frischkäse gebraten

Nachdem ALLES befüllt war, setzte die Königin das bunte Essen in einen kleinen Topf und gab etwas Wasser hinzu. Langsa wurde das Essen gar geköchelt

Nachdem auch der Reis gar wurde,gab es für jeden ein passendes Abendessen und alle waren pappsatt und kugelten sic müde ins Bett

Das Mahl von König und Prinzessin

Dies speißte der Prinz

Und dies ist das Low-Carb Abendessen der Königin.

Aus meinem kleinen Garten

Ich habs gefunden, dann darf ich es auch behalten.

Nach 7 Tagen in denen ich mal woanders war und mein Gärtchen in den liebevollen Händen meiner Schwiegermutter lag, hat er sich prächtig entwickelt.

Kaum wieder zuhause hab ich ein bisschen geerntet.

Eine Monster- Zucchini

Die besten Brombeeren der Welt (zugegeben, die sind aus des Nachbars Garten)

Möhren in klein und kugelig und eben in „normal“ Form

Winzig kleine Cocktail Tomaten und eine dicke, die fast rot ist.

Kurze Gurken – da warten noch mehr im Beet.

Ausserdem Ruccola und diverse Zupfsalate (nicht im Bild)

Die Himbeeren setzten zur zweiten Blüte an und die ein oder andere Weintraube wird so langsam lila.
Mit ein paar Zutaten aus dem Kühlschrank

Einer Putenbrust, Ei, Brokkoli, Radieschen, Frühlingszwiebel, Pilze, Pepperoni und ein Klecks Hütte- und Harzerkäse.

Die Möhren habe ich ich Scheiben geholbelt, Brokkoli in kleine Röschen geteilt, die Pilze in Scheiben geschnitten und dann mit etwas Kokosöl in der Pfanne gebraten. Die Putenbrust natürlich auch.

Dann etwas Salat und alles hübsch anrichten.

Ich mag fruchtige Brombeeren im abendliches Salat, das gibt eine wundervolle, spritzige, fruchtige Note. 😄

Voilà

Buddha Bowl, diese ist komplett „kalt“, da ich nach dem anbraten und anrichten, die komplette Bowl im Kühlschrank habe auskühlen lassen. Das ist das beste Abendessen für heiße Sommertage.